Delegationsreisen

 

Die Deutsch-Ecuadorianische Industrie- und Handelskammer organisiert eine Reihe von Aktivitäten zur Förderung des Technologietransfers, der stärkeren Präsenz  deutscher Unternehmen in Ecuador und der Dynamisierung des deutsch-ecuadorianischen Warenaustausches. Hauptaugenmerk richten wir auf die zunehmende Modernisierung der ecuadorianischen Industrie und. Wichtiger Teil dieser Strategie sind Unternehmerdelegationen von Deutschland nach Ecuador und umgekehrt. Darüber hinaus werden auch Ausbildungkurse in Ecuador mit deutschen Experten angeboten.  Hauptfokus sind Energieeffizienz und umweltfreundliche Lösungen im Bereich Industrie und nachhaltiges Bauen sowie Nutzung von erneuerbaren Energien "Made in Germany".

Seit dem Jahr 2009 arbeit die AHK Ecuador mit  dem Programm "Exportinitiative Erneuerbare Energien" welches vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt wird.

In dieser Rubrik finden Sie eine Zusammenfassung der ausgeführten und zukünftigen Aktivitäten  in den genannten Bereichen.

ENERGIA - KONFERENZ & AUSSTELLUNG, ERNEUERBARE ENERGIEN, ENERGIEEFFIZIENZ UND UMWELT VOR DEM KLIMAWANDEL

Mit dem Ziel zur Förderung der deutschen Technologie für die Erzeugung von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz , lädt die Deutsch-ecuadorianische  Industrie- und Handelskammer deutsche Unternehmen ein, an der  IV EDITION DER SPEZIALISIERTEN MESSE „ENERGIA - KONFERENZ & AUSSTELLUNG, ERNEUERBARE ENERGIEN, ENERGIEEFFIZIENZ UND UMWELT VOR DEM KLIMAWANDEL“ als Aussteller teilzunehmen.

Die Messe findet im „Ausstellungszentrum Quito“ vom 18 bis zum 20 Juli statt. Die Themen dieser Messe umfassen die Energieerzeugung, saubere Energien, Umgang mit und Schonung der Umwelt, Energieeinsparung und effizientes Energie-Management.

Ulrike Stieler

Leiterin DEinternational
Tel: (593-2) 333-2048 ext. 111
u.stieler(at)ahkecuador.org.ec