Zollvergünstigungen der Europäischen Union gegenüber Costa Rica weiten sich von 64% auf 90% aus

10.10.13

Assoziierungsabkommen festigt und verbessert die Situation von costa-ricanischen Produkten, die in die Europäische Union eingeführt werden

Mit in Kraft treten des Assoziierungsabkommen zwischen Zentralamerika und der Europäischen Union in Costa Rica am 1. Oktober weiteten sich die Zollvergünstigungen gegenüber costa-ricanischen Produkten von 64% auf 90% aus.

Diese Aussage traf Mónica Segnini, Präsidentin der costa-ricanischen Exportkammer (Cadexco).

Nach Segnini festigt und verbessert das Abkommen die Situation von costa-ricanischen Produkten, die in die Europäische Union eingeführt werden. Ein Beispiel hierfür ist die Reduzierung des Zolls  für die Einfuhr von Bananen, der von 176 € pro Tonne auf 75 € pro Tonne reduziert wurde.

Segnini glaubt, dass auch weiterverarbeitete Produkte wie Säfte und Hochtechnologie einen sofortigen Nutzen davon tragen.

“Der Nutzen ist beidseitig. Costa Rica importiert Maschinen, Fahrzeuge, Elektronikwaren und Gourmetprodukte”, sagte sie außerdem.


Quelle: El Financiero

Für die Übersetzung des Originalartikels, senden Sie uns bitte eine Email.

Um den Originalartikel einzusehen, klicken Sie bitte hier.