Stärken der Dualen Hochschulbildung

Stärken der Dualen Hochschulbildung

Hoher Praxisbezug: Der akademische Lehrplan ist in Zusammenarbeit mit den Praxisunternehmen erarbeitet wurden und auf die unternehmensrelevanten Anforderungen angepasst. Auf diese Weise werden die dualen Studenten effizient in den erforderlichen Kompetenzen ausgebildet und sind so in der Lage, ihre Leistung zu erbringen. Außerdem haben die Studenten einen großen Vorteil für die Ausbildungsbetriebe. Die Studenten…

 

·         … lernen das Unternehmen umfangreich kennen.

·         … benötigen weniger Zeit um sich am Arbeitsplatz einzugewöhnen.

·         … besitzen ein größeres Vermögen die Theorie in die Praxis umzusetzen.

·         … besitzen einen hohen Grad an Loyalität zu ihrem Ausbildungsunternehmen.

Kurze Studienzeiten: Das Studium dauert sieben Semester. 

Kleine Gruppen: Die Studiengruppe pro Jahrgang besteht aus höchstens 30 Studenten und gewährleistet somit eine kontinuierliche Interaktion zwischen Dozenten und Studenten. Daneben wird durch diese Lehrmethode der Erwerb von Schlüsselqualifikationen, wie z. B. das Arbeiten im Team gefördert. 

Dozenten: Für einen Lehrauftrag an der Berufsakademie müssen die Dozenten praktische Erfahrungen nachweisen. Gleichzeitig lädt die Berufsakademie häufig Experten aus den Unternehmen ein, um an Hand realer Situationen die Praxis zu veranschaulichen.