Netz der lateinamerikanischen Berufsakademien

Augenblicklich zählt das duale System DHLA 10 Universitäten, welche sich im Netz der Berufsakademien befinden und durch die Deutschen Industrie- und Außenhandelskammern mit Sitz in Kolumbien und Ecuador koordiniert werden. Die DHLA bietet duale Studiengänge in folgenden Bereichen an: Betriebswirtschaft, Tourismus und Ingenieurswissenschaft. Momentan befinden sich 1.000 Unternehmen im dualen Netzwerk und repräsentieren damit 4 Länder Lateinamerikas. Die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer, die Deutsch-Ecuadorianische Industrie- und Handelskammer, die GTZ und CIM haben gemeinsam mit lokalen Kammern und Universitäten Berufsakademien nach deutschem Vorbild aufgebaut in:

 

-          Kolumbien

o   Bogotá

o   Cali

o   Barranquilla

o   Armenia

o   Bucaramanga

-          Ecuador

o   Quito

o   Cuenca

o   Guayaquil

-          Mexico

o   Mexico DF

-          Peru

o   Lima 

Dieses Netz der Berufsakademien arbeitet mit der ISO-Zertifizierung 9001:2008. Alle dem Netz angeschlossenen Universitäten unterliegen den gleichen internationalen Normen und dem entsprechenden Regelwerk. Nur so kann eine einheitliche Qualität gesichert werden. Es existieren außerdem internationale Austauschprogramme und Abkommen bezüglich der Zusammenarbeit und der wissenschaftlichen Begleitung durch deutsche duale Hochschulen.

María José Pontón

(593-7) 288 5070 ext. 109
m.ponton(at)ahkecuador.org.ec